Systemische Tieraufstellung

Systemische Aufstellungen sind aus Beratung und Coaching bekannt. Nicht nur wir Menschen, auch unsere Tiere sind Teil eines oder mehrerer Systeme. Manchmal liegen die Ursachen für körperliche oder psychische Probleme unseres Tieres im System verborgen. Traumatisierungen aus der Vergangenheit, manchmal sogar aus früheren Generationen, können die Ursache für Probleme sein. Traumatische Trennung von der Mutter, ein Unfall, schlechte Behandlung durch den Menschen. Die Lösung besteht darin, das Schicksal des Tieres anzuerkennen und mit sogenannten stärkenden Sätzen zu unterstützen.

Bestimmte Verhaltensmuster des Tieres können auch einen Konflikt oder ein Thema des dazu gehörenden Menschen spiegeln. Wenn ein Mensch mit mehreren Tieren immer wieder das gleiche Problem bekommt, ist das ein deutlicher Hinweis auf eine solche Problematik. Spürbare Entlastung erfährt das Tier dadurch, dass der Mensch die Verantwortung für sein Thema selbst übernimmt.

Zusammenhänge eines Systems erkennen

Durch die Aufstellung können wir uns ein Problem aus verschiedenen Perspektiven anschauen, vielleicht auch verdrängte Ursachen sicht- und fühlbar machen. Bei der Aufstellung geht es darum, Einsichten in die verborgenen Zusammenhänge eines Systems zu bekommen, Hindernisse zu erkennen und Lösungen zu entwickeln. Ziel ist, dass jeder einen guten Platz im System findet.

Ablauf einer systemischen Tierausfstellung:

In einem Erstgespräch wird Ihr Anliegen und Ihr Ziel erörtert und Ihr Auftrag an mich. Weiters wird der Ablauf der systemischen Tieraufstellung besprochen.

Für die Aufstellung selbst werden Stellvertreter/Repräsentanten gewählt, z. B. einer für das Tier, ein anderer für den Menschen, einer für ein Symptom oder ein Verhalten des Tieres usw., je nachdem was das Thema der Aufstellung ist.

Während der Aufstellung werden intuitiv Gefühle, Ereignisse, Erfahrungen, Einstellungen, Glaubenssätze usw aus unterschiedlichen Perspektiven erfahren und andere Positionen betrachtet. Dadurch ergeben sich Hinweise auf Ursachen und Lösungsmöglichkeiten.

In diesem Prozess des Wahrnehmens und Anerkennens kann sich die Situation im Außen weiterentwickeln und im Idealfall lösen. Mittels stärkenden oder heilenden Sätze wird dem Problem Anerkennung zugesprochen. So kann das Thema aufgelöst und das Tier entlastet werden.

Kontaktieren Sie mich gerne für ein Erstgespräch, ich freue mich auf Sie!

Mobil: 0664 91 708 80
Mail: michaela.marschall@project-canis.at


Mag. Michaela Marschall

psychologische Beratung

Lebens,- und Sozialberaterin in Ausbildung

unter Supervision

Lebensfreunde – Lebensfreude!

Interesse an einer Therapiehundeausbildung in der Hundeschule
Hundezentrum Wien ?


.

Therapiehundeausbildung Wien
Therapiehundeausbildung Wien

Hundeliebe!